Kontaktanzeigen paare Dresden kontaktanzeigen privat Berlin

Also meinte er es mit seinem zweiten Kontaktanzeigen-Versuch ernst. Weil er in einem Anschreiben, das sie heute noch besitzt, auf ihren Anzeigentext einging.So ernst, dass er die perfekte Annonce-Strategie ersann – vier Varianten, der Länge nach absteigend, alles aufzählend was ihn ausmachte und wonach er sich sehnte: eine Gleichgesinnte. „Weil er etwas Persönliches über sich geschrieben hat“, sagt sie. „Wir haben uns ziemlich schnell für ein erstes Treffen verabredet.Es begann mit einem strategischen Kniff – der auch gewaltig hätte schief gehen können. Claudia Müller sitzt an einem vorweihnachtlichen Samstag in einem Café in der Südstadt. Andererseits treibt sie die Ansage ihres Ex-Freundes um, sie erst in Ruhe zu lassen, wenn es einen Anderen in ihrem Leben gibt. Claudia Müller, 33 Jahre jung und „Stadtmensch durch und durch“, hatte vor den anschließenden ausufernden, aufregenden und authentischen Telefonaten weder Kinder noch Eigenheim im Sinn. Aber hegte einen Wunsch: Auch das Äußere der Person kennenzulernen, in deren Stimme, Worte und Gedanken sie sich längst verliebt hatte. „Sackjacke hin, Wallepulli her, seitdem lassen wir uns nicht mehr los“, sagt Claudia Schmitz. Genauso wenig wie aus dem Wallepulli machen sie einen Hehl aus der Tatsache, sich über eine Annonce kennengelernt zu haben.

Claudia Müller packt Abscheu, Neid und Melancholie. “, fragt sich die Ergotherapeutin, während sie zwei Anzeigen ins Visier nimmt und im Geiste schnell markiert – Variante 1 und 2, ohne zu begreifen, dass sie vom selben Adressaten stammen.

„Wenn die einen so Netten kriegt, warum dann nicht ich?

„Ich konnte ihn ganz spontan zu meiner Marokko-Reise dazu buchen.“ Und sie beschreibt die gemeinsame Leidenschaft für fremde Kulturen.

Ich bin plötzlich hektisch geworden und unter die Dusche gesprungen“, erinnert er sich.

Sie trafen sich in einem Weinlokal in der Altstadt.

Bemerkungen